Kategorien
blog

Liebes Tagebuch,…

Ein Wochenende, so bunt…

Vergangenen Freitag waren wir zu Gast auf der letzten Rhizombar im Netzladen. Da unsere Initiative eng mit dem Rhizom zusammenarbeitet, waren wir natürlich anwesend, um uns gebührend vom Netzladen zu verabschieden – ein Ort, der jahrzehntelang einen Platz für alternative Vereine und Subkultur bot.
Mittlerweile wird das Haus eingerüstet, bald wird es wohl nicht mehr wiederzuerkennen sein. Wer dort noch seine Jacke vergessen hat oder sonstigen Krempel bunkert, ist angehalten, seine Sachen in Sicherheit zu bringen. Da ist bald Schicht im Schacht!

Samstag stieg dann die große Soli-Party für den Leerstandsmelder.
Ort des Geschehens war wie auch bei der letzten BonnBunt Soli-Party das Oskar-Romero-Haus. Ab 22 Uhr empfingen wir euch um über den Leerstandsmelder und damit verbundene Aktionen aufzuklären, Werbung für ebensolche zu machen und nicht zuletzt zu begießen, datt datt Ding nun endlich online ist!
Bei leckerem Bier und guter Musik von Bassrael, GanjaPop, CosmicRadio und General Steppa wurde bis in die Morgenstunden getanzt. Was eine Sause! Danke, dass ihr so zahlreich erschienen seid.

Sonntag früh hieß es dann kurz das Oscar-Romero-Haus aufräumen (haha), schnell die Anlage an den Alten Schlachthof in Endenich verfrachten (hahaha) und aus dem Stehgreif eine kleine, weihnachtliche LeerstandsmelderpromoGlühweinguerillaAction zu starten (hallo, na!?).
Bei kalten Füßen und heißem Glühwein präsentierten DJ Micky Santoro und Timsen von Freunde der Realität einige Songs aus ihrem Album „reisende soll man nicht aufhalten“. Hört euch das Albumsnippet an! Ihre Musik ist nachdenklich, ein wenig melancholisch aber gleichzeitig optimistisch – genau die richtige Stimmung für dieses Setting!

Wir weisen weiterhin auf Leerstand in Bonn hin und möchten diese Problematik mit euch diskutieren. Eine schöne Möglichkeit wird es am Sonntag 16.12.12 ab 17 Uhr Ecke Rosental/Am Schänzchen geben. Wie immer mit lecker Glühwein und einer bisher total geheimen, weihnachtlichen Überraschungsaktion.

Kommt rum!

Meldet Leerstand!

Seid bunt!

Liebes Tagebuch,...